Thomas de Leon Photography

Thomas de Leon

geboren 1968 in Korbach

Studium der Kommunikationswissenschaften in München

Kunstgeschichte und Psychologie an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz

Er lebt und arbeitet seit 1990 als freier Photograph mit den Schwerpunkten Fashion, People, Beauty in Frankfurt am Main und den USA / New York

 

ELITE Agency New York

Artist Agency Heyman Talent South

Fashion Designer Marco F. Hall New York

Manigoo Model Agency

Ella Singh

Carry Allen

KG Beauty Events

Deutsche Bank AG

Shearman&Sterling

Hammermuseum Frankfurt am Main

Thomas de Leon als Art Director

 

Seit dem Jahr 2005 gestaltet Thomas de Leon in seiner Funktion als Art Director

die Image Aufwertung des Frankfurter Bahnhofsviertel maßgeblich mit.

 

Als Mitgründer des Hammer Museums ist die Kommunikation dieses Projekt anteilig sein Werk, das er in Kooperation mit den Betreibern dieser Einrichtung geplant und umgesetzt hat. Seine Dokumentation „work in progress - Arbeit im Entstehen begriffen“ fand sowohl in den Kulturführern und Webseiten der Stadt Frankfurt, als auch auf der Buchmesse 2005 Beachtung.

„Work in progress“ ist ein zeitlich unbegrenzter Dokumentations- und Produktionsprozess, der von Thomas de Leon kontinuierlich weiterverfolgt wird.

 

Seit 2013 hat er die Art Direction der Zeitung Atlas übernommen, die anlässlich des 125sten Geburtstags des Frankfurter Hauptbahnhofs zum ersten Mal erschienen ist und als Magazin weiter fortgesetzt wird, die nächste Ausgabe erscheint Nov/Dez 2013.

 

Thomas de Leon verfolgt seine Arbeit als Art Director mit einer immer wieder aufs Neue erfreulichen Frische von Impulsen und Ideen. Der künstlerische Ausdruck seiner Fotografien, von hoher künstlerischer und inhaltlicher Qualität, überrascht fortwährend und überzeugt.

 

Sein höchst individueller Blick liefert einen zusätzlichen, bereichernden Blickwinkel, der für die Kommunikation des Bahnhofsviertels, den einzig großstädtischen Teils unserer Stadt, mittlerweile unverzichtbar geworden ist.

Seine Führungsqualität, Menschen am Set nach seinen Vorstellungen zu inszenieren und als Team agieren zu lassen, macht die Umsetzung seiner Ideen möglich.

 

Oskar Mahler

Präsident des Treffpunkt Bahnhofsviertel

 

Frankfurt, den 6. November 2013